Sonnenerde, die beste Erde unter der Sonne

Wir möchten darauf hinweisen, dass alle unsere Erdenprodukte ausschließlich Tortffrei und ohne Holz- oder Kokosfaser hergestellt werden!

NEUHEIT ab Frühjahr 2016:

  • Bio-Faser, Mulch-Material, für die Bio-Landbau zugelassen
  • lesen Sie mehr darüber
  • lieferbar in Sack-Ware oder Big-Bag

 

Jederzeit ab Laden lieferbar sind:

  • Anzuchterde, 30 l Sack
  • Garten- und Hochbeet Erde, 30 l Sack
  • Blumenerde, 30 l Sack
  • Moorbeeterde Torffrei mit pH Wert 5,0, 30 l Sack
  • Terra-Preta, Riedlingsdorfer Schwarzerde, 18 l Sack
  • Sonnenerde Bodenaktivator, 18 l Sack
  • Dachgartenerde nach DIN, auch in Bio-Qualität, (nur im Big-Bag und auf Bestellung lieferbar)
  • Pflanzenkohle 30 l Säcke, auch gegen Vereinbarung Big-Bag 1m³ mit ca. 240kg
  • Alle Erden werden auch auf Wunsch in 1m³ Big-Bag direkt zugestellt

 

Vorteile unserer Blumen- und Riedlingsdorfer Schwarzerde:

  • TORFFREI, Schonung von Mooren und Natürlichen Feuchtgebieten
  • Klimaschonend, durch Torffabbau werden enorme Mengen CO2 freigesetzt, weil sich der Torf infolge der Luftzufuhr völlig zersetzt
  • besserer Wasserspeicher, durch den Anteil an Lavatuff und Tonsplitt benötigt unsere Blumenerde nur halb so viel Wasser. Dadurch müssen Sie nur halb so viel gießen.
  • Stabilität der Erde. Die Erde baut sich nicht ab (so wie Torf) - dadurch bleiben die Blumen bis zum Frost schön!
  • TERRA PRETA, ist nicht nur eine spezielle Erde, sondern ein Bewirtschaftungssystem.
  • In jahrelanger Forschungsarbeit ist es der Firma Sonnenerde gelungen, in geprüfter Qualität, diese fruchtbare Erde nachzustellen. Bei richtiger Anwendung ist ein Nachdüngen eigentlich nicht mehr notwendig und es tritt ein Vermehrungsprozess dieser Erde in Ihrem Garten ein. Ganz wichtig dabei ist aber immer eine bedeckte Bodenschicht.
  • In diese Erde kann direkt gepflanzt werden, sie kann aber auch mit dem derzeitigen Boden 1:1 gemischt werden.

 

Pflanzenkohle
Pflanzenkohle ist kein Nährstoff, sondern aufgrund seiner großen Oberfläche ein optimaler Lebensraum für erwünschte (aerobe) Mikroorganismen. Zugeführte Nährstoffe werden zunächst gespeichert und können daher nicht mehr verloren gehen. Die Effizienz der Düngung kann dadurch erheblich gesteigert werden.

Bei richtiger Anwendung der Pflanzenkohle, steigen der Humusgehalt und die Bodenfruchtbarkeit rasch an. Dies zeigt sich in einer verbesserten Bodenstruktur (der Boden wird lockerer), einem verbesserten Wasseraufnahmevermögen und einem verbesserten Wasserspeicherungsvermögen. Die Pflanzen werden widerstandsfähiger gegen Krankheiten und Schädlinge. Vor allem in Jahren mit ungünstiger Witterung bleiben das Pflanzenwachstum gesund und die Erträge stabil.

  • ACHTUNG: Pflanzenkohle nie frisch in den Garten oder auf Felder ausbringen. Die Pflanzenkohle funktioniert wie ein Schwamm und saugt sich anfangs mit Nährstoffen erst einmal voll. Dann erst wird wieder etwas an die Pflanzen abgegeben. Somit entsteht am Anfang ein Nährstoffmangen.
  • Aus diesem Grund muss die Pflanzenkohle immer zuerst aufgeladen werden. Dies geschieht im Kompost über die Rottezeit und bei der Gülle über eine Lagerungszeit von 4-6 Wochen.
  • Bei der Bokashi-Herstellung lädt sich die Pflanzenkohle natürlich über die Fermentation unter Luftabschluss mit den Nährstoffen und Mikroorganismen auf.

 

Anwendungen:
Kompostzusatz, Gülle-Aufbereitung, Stallmist-Aufbereitung, Bokashi-Herstellung, Einstreu bei Rind, Schwein und Geflügel